Information für Mitglieder: Fortbildungszertifikat rechtzeitig beantragen!

24.09.2008: Wir möchten Sie an die Verpflichtung nach § 95 d Abs. 2 SGB V erinnern, ihre Fortbildungsnachweise, z.B. In Form des Fortbildungszertifikates der Kammer an die Kassenärztliche Vereinigung vor dem 30. Juni 2009 anzureichen.

Wir empfehlen Ihnen, die Fortbildungsnachweise so früh wie möglich und auf jeden Fall spätestens bis zum 15. März 2009 an die Gemeinsame Akkreditierungs- und Zertifizierungsstelle (GAZ) der PKN/PKHB einzureichen, damit die GAZ Ihre Fortbildungsnachweise prüfen und das Fortbildungszertifikat ausstellen kann. Von der GAZ erhalten Sie dann das Fortbildungszertifikat und eine Kopie des Zertifikates. Diese Kopie reichen Sie bei der KV Bremen ein.

Mit dem Zertifikat weisen Sie gegenüber Ihrer KV nach, dass sie ihre Fortbildungsverpflichtung (mind. 250 Fortbildungspunkte ab dem 1.07.2004, bzw. 1.01.2004) erfüllt haben. Wie viele Fortbildungspunkte genau erreicht wurden, ist nicht Inhalt der Zertifizierung. Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen plant in folgender Weise vorzugehen: Wer bis zum 30. Juni 2009 das Fortbildungszertifikat der Kammer (Kopie) vorlegt, der hat damit seine Fortbildungsverpflichtung nach § 95d SGB V erfüllt. Das nächste Fortbildungszertifikat muss danach wieder im 5 Jahren- Rhythmus bis zum 30. Juni 2014 vorgelegt werden. Es wird also keine Bedeutung haben, wann Sie innerhalb des 5-Jahres-Rhythmus die Zertifizierung erhalten haben. Bitte beachten Sie: Die Kassenärztliche Vereinigung ist nach § 95 d Abs.3 SGB V verpflichtet, eine Honorarkürzung von 10 vom Hundert vorzunehmen, falls die Fortbildungsnachweise nicht bis dem 30. Juni 2009 vorliegen.
Erfreulich ist, dass in Bremen im September 2008 schon fast die Hälfte der Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychotherapeuten schon im Sommer 2008 mehr als 250 Fortbildungspunkte gegenüber der GAZ nachgewiesen haben.