Neue Kassensitze für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie: Entsperrung steht noch aus

09.07.2009: Am 18.06.09 hat der gemeinsame Bundesausschuss die Richtlinie zur Umsetzung der 20 Prozent- Quote für Psychotherapeuten, die ausschließlich Kinder und Jugendliche behandeln, beschlossen. Sobald dieser Beschluss im Bundesanzeiger veröffentlicht wird, beginnt in der KV Bremen die konkrete Umsetzung. Die Veröffentlichung wird bis spätestens Mitte August erfolgen, sofern der Beschluss nicht vom Bundesministerium für Gesundheit beanstandet wird (siehe unten).

Zunächst muss danach der Landesausschuss Ärzte und Krankenkassen aufgrund der von der KV vorgelegten Zahlen, die vorübergehende Entsperrung der Bedarfsplanungsbereiche Bremen und Bremerhaven beschließen. Voraussichtlich werden in Bremerhaven 8 Sitze und in Bremen 5 Sitze neu zu besetzen sein. Mit dem Beschluss zur vorübergehenden Entsperrung wird ein Bewerbungszeitraum von 6 Wochen eröffnet, in dem geeignete Psychotherapeuten sich bewerben können. Bewerben sich mehr Kolleginnen und Kollegen, als Sitze zur Verfügung stehen, trifft der Zulassungsausschuss entsprechend der gesetzlich vorgegebenen Kriterien die Auswahl nach pflichtgemäßem Ermessen.

Fachlich geeignet sind alle Psychotherapeuten, die eine Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut besitzen oder die als Psychologischer Psychotherapeut über die Fachkunde Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie entsprechend der Psychotherapie- Vereinbarung verfügen.

Psychologische Psychotherapeuten, die sich erfolgreich bewerben, sind mit der Zulassung auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen festgelegt. Das Besondere an diesem Zulassungsverfahren liegt darin, dass keine Sitze veräußert werden, damit also keine Kaufpreise zu zahlen sind.

Der oben erwähnte Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses hat allerdings verschiedene Erschwernisse eingearbeitet, die durch den gesetzlichen Auftrag nicht gedeckt sind. So wurde festgelegt, dass innerhalb eines Planungsbezirkes in allen Planungsbereichen zunächst eine Quote von 10 % erfüllt sein muss, bevor in den Bereichen, die schon über 10 % liegen, Sitze ausgeschrieben werden. Für den KV-Bezirk Bremen heißt das, zunächst müssen in Bremerhaven mindestens 4 Sitze neu besetzt sein, bevor in Bremen die möglichen zusätzlichen Sitze neu ausgeschrieben werden. Wegen dieser und weiterer Ungereimtheiten hat die BPtK das Bundesministerium für Gesundheit gebeten, diesen Beschluss zu beanstanden. Siehe unter BPtK zum G-BA-Beschluss 20%-Quote KJP

Sobald die Entsperrung in Bremen und Bremerhaven vorgenommen und der Bewerbungszeitraum eröffnet wird, werden Sie diese Information hier vorfinden.