Qualitätszirkel „Psychosen- Psychotherapie“ kurz vor der Gründung

06.03.2015: Weitere Interessentinnen und Interessenten erwünscht

Mitte Oktober 2014 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Psychotherapie- Richtlinie dem aktuellen Forschungsstand angepasst: Psychotherapie ist zukünftig bei einer Schizophrenie, schizotypen oder wahnhaften Störungen sowie bei einer bipolaren affektiven Störung uneingeschränkt indiziert.

Damit können psychotische Störungen von jetzt an ambulant und in allen Phasen der Erkrankung psychotherapeutisch behandelt werden. Da es sich bei psychotischen Erkrankungen meist um besonders schwere Störungen handelt, die mit erheblichen psychosozialen Beeinträchtigungen verbunden sind, ist eine Verbesserung der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung dringend geboten, zumal auch im stationären Bereich die psychotherapeutische Versorgung oft unzureichend ist.

Anfang 2014 führte die PK Bremen zwei jeweils eintägige Fortbildungsveranstaltungen zur Psychotherapie mit Menschen mit psychotischen Erkrankungen durch. Zum einen wurde Einblick die kognitiv- verhaltenstherapeutische, zum anderen in die psychodynamische Arbeitsweise vermittelt. Darin zeigte sich: Psychotherapie ist ein unerlässlicher Bestandteil der evidenzbasierten Versorgung einer Schizophrenie. Internationale und deutsche Leitlinien empfehlen uneingeschränkt, dass diesen Patienten in allen Phasen der Erkrankung, auch in der akuten Phase, Psychotherapie angeboten werden soll. Zahlreiche klinische Studien konnten die Wirksamkeit der Psychotherapie auch in der akuten Phase der Erkrankung und bei andauernden („persistierenden“) psychotischen Symptomen belegen.

Zugleich entwickelt sich im Land Bremen die Diskussion, wie psychisch kranke Menschen mit komplexem Behandlungsbedarf besser versorgt werden können, insbesondere bezogen auf die lebensweltbezogene Koordination der verschiedenen Unterstützungsleistungen. Auch hierin muss Psychotherapie ein integraler Bestandteil sein.

Diese Diskussionszusammenhänge führten nun dazu, dass in Bremen die Bildung eines Qualitätszirkels „Psychosen- Psychotherapie“ kurz vor der Gründung steht. Der Qualitätszirkel soll der Fortbildung, dem Erfahrungsaustausch, der Fallbesprechung und der Diskussion neuer Versorgungskonzepte dienen. 13 Kolleginnen und Kollegen aus der ambulanten und stationären Versorgung psychisch kranker Menschen erklärten ihre Bereitschaft zur Mitarbeit.

Die erste Sitzung des Qualitätszirkels findet am Montag, den 27.04,2015 um 20 Uhr im Sitzungsraum der PK Bremen, Hollerallee 22 statt. Interessierte sind willkommen.