Nachrichten

Jahrgang: Neues
...  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Neues Alle
09.10.2020 > Online-Informationsveranstaltung am 04.11.20 -
21.09.2020 > Höhere Honorare für die Behandlung von Soldat*innen und Bundeswehrmitarbeiter*innen in Privatpraxen -
01.09.2020 > Tagung der Gesundheitsdeputation zum Bremischen Krankenhausgesetz (BremKrhG) -
01.09.2020 > Erfreuliche Rückmeldung der Verwaltung des Fond Sexueller Missbrauch -
17.06.2020 > Hilfe für die Helfenden – Erleichterter Zugang zu psychotherapeutischen Sprechstunden für medizinische und psychosoziale Fachkräfte und Beratungsangebote für Bremerinnen und Bremer während der Corona-Krise -
03.06.2020 > Novellierung des Bremischen Krankenhausgesetzes (BremKrhG) -
07.11.2019 > Hohe Prävalenz psychischer Erkrankungen bei geflüchteten Menschen - Finanzierung von Sprachmittlung dauerhaft sicherstellen
18.06.2019 > Mehr Psychotherapie in der Psychiatrie - Psychotherapeuten fordern Umsteuerung in der Versorgung schwer psychisch kranker Menschen Kammer wählte neuen Vorstand – Dank an den ausscheidenden langjährigen Präsidenten Karl Heinz Schrömgens - Die 40. Kammerversammlung der Psychotherapeutenkammer Bremen absolvierte am Abend des 18. Juni ein umfangreiches Programm. Neben der Neuwahl des Kammervorstandes standen die Anforderungen an verbesserte Behandlungsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen im Vordergrund.
27.05.2019 > Fachtagung und Empfang zur Verabschiedung des bremischen Kammerpräsidenten Karl Heinz Schrömgens - Große Resonanz fanden die Fachtagung "Perspektiven einer Psychotherapie des nächsten Jahrzehnts" und der anschließende Empfang zur Verabschiedung von Karl Heinz Schrömgens nach fast 20- jähriger Präsidentschaft am 24.05.19 in der Bremer Kunsthalle
26.04.2019 > Empfang der Heilberufe 2019 - Gute Resonanz, entspannte Stimmung - Zum 5. Male fand der alljährliche Empfang der bremischen heilberuflichen Körperschaften am 24. April in der Kunsthalle Bremen statt. In diesem Jahr war die Psychotherapeutenkammer Bremen die ausrichtende Kammer. 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Mitglieder der Körperschaften und Vertreter aus Politik und Gesundheitswesen, folgten der Einladung.